Hardegg

Beschreibung

Willkommen in der kleinsten Stadt Österreichs !

Hardegg, die kleinste Stadt Österreichs, liegt im tiefen, gewundenen Tal der Thaya, inmitten ausgedehnter Wälder, auf hohem Felsrücken ragt über der Stadt die mächtige Ritterburg mit vier Türmen empor.

Die schöne Gegend, die gute Luft und die ruhige Lage bieten dem Besucher Möglichkeiten zur Erholung, die er sonst selten findet.

Urkundlich 1290 erstmals als Stadt erwähnt, entstand der Ort als typische Burgsiedlung im 11. und 12. Jahrhundert, woraus sich auch der Name (althochdeutsches Wort "hard" = Wald, "-egg" = Fels, Stein) ableitet. Im übertragenen Sinn ein "Festes Haus mit Wald".

Die Grenzstadt wurde im Jahre 1975 mit den Orten Riegersburg, Felling, Mallersbach, Heufurth, Pleissing, Waschbach, Niederfladnitz und Merkersdorf zur Großgemeinde "Stadt Hardegg" zusammengelegt und umfaßt derzeit 93,26 km². Durch die Grenzöffnung im Jahre 1990 wurde über die Thaya-Brücke wieder eine Verbindung zum Nachbarstaat Tschechien hergestellt.

Standort & Anreise

Hardegg

Pleissing 2
A-2083 Pleissing

Route planen