10. Drosendorf

Letzter Halt: Drosendorf. Während der Einfahrt in den Bahnhof bietet sich auf der rechten Seite ein kurzer Ausblick über die Altstadt mitsamt der schönen Pfarrkirche auf einem Hügel im Tal der Thaya. Die historische Kleinstadt, von einer Stadtmauer umringt und am Ufer einer Flussschlinge angelegt, empfiehlt sich besonders als Ort für aktive Sommerfrischler.

Gleich nach Ihrer Ankunft lohnt sich eine Stadtführung, die an allen Verkehrstagen des Reblaus Express erlebt werden kann. Der Stadtführer wartet am Bahnhof Drosendorf auf die Fahrägste des 1. Zuges. Tipp. Für einen späteren Besuch lohnt sich die Erkundung von Drosendorf mittels App die Sie im Google Play Store oder App Store herunterladen können. Für das leibliche Wohl ist im „Gasthof Failler“ und im „Gasthof zur Hammerschmiede“ gesorgt.

Entfliehen Sie der Hitze der Großstadt im Sommer und genießen Sie ein Sommerfrische-Kombiangebot der Extraklasse: „Kurzurlaub im Thaytal“ verspricht Ihnen eine erholsame Zeit bei einem typischen, regionalen Gastgeber.