»Tut gut«-Wanderwege Geras

Mit dem Reblaus Express geht es entspannt nach Geras. Vom Bahnhof Geras legen Sie noch ein gemütlichen Fußweg von etwa 1 km zurück, um zum Stift Geras und somit zum Ausgangspunkt zu gelangen.

Charakteristik: Geras ist eine der kleinsten Städte Österreichs. Der Ort liegt eingebettet zwischen Teich, Feld und Wald und lädt Naturliebhaber zum Erholen und Genießen ein. Ausgangspunkte unserer Wanderungen sind das Prämonstratenser Chorherrenstift mit dem Kräutergarten sowie der bekannte Naturpark.
www.geras.at

Route 1

Kleine Wanderung mit Start beim Stift Geras. Der Weg führt entlang der beiden Geraser Fischteiche, an dem Fischkalter und dem ehemaligen Schüttkasten vorbei, durch den Hufnagel-Wald in Richtung Kirchbergweg Richtung Jägerkreuz, über die Feldgasse zurück nach Geras zum Ausgangspunkt.

Eckdaten  
4,3 km/6.200 Schritte 57 Höhenmeter
ca. 1 1/4 Stunden leicht

Infrastruktur & Besonderheiten:

  • Wanderwirt
  • Kinderwagentauglich
  • Kirche
  • Pflanzenbeobachtung
  • Kräutergarten
  • Sportplatz

Route 2

Der Wanderweg führt durch das stille Piegerbachtal in das malerische Dorf Pfaffenreith. Anschließend geht’s zurück über das Waldbad zum Naturpark.

Eckdaten  
6,9 km/ 9.900 Schritte 51 Höhenmeter
ca. 1 1/2 Stunden leicht

Infrastruktur & Besonderheiten:

  • Wanderwirt
  • Spielplatz
  • Waldbad
  • Badeteich
  • Streichelzoo
  • Tiergehege

Route 3

Wanderung vorbei am Fischkalter und am ehemaligen Schüttkasten – durch den Hufnagel-Wald in Richtung Kirchbergweg und Jägerkreuz – weiter über das Dorf Fugnitz, die Steidlmühle und den Goggitschberg – zurück zum Stift Geras.

Eckdaten  
10,1 km / 14.400 Schritte 123 Höhenmeter
ca. 3 Stunden mittelschwer

Infrastruktur & Besonderheiten:

  • Wanderwirt
  • Kinderwagentauglich
  • Kirche
  • Pflanzenbeobachtung
  • Kräutergarten
  • Sportplatz

»Tut gut«-Wanderkarte Geras zum Downloaden